Mit guten Gefühlen aus dem Mitarbeitergespräch

Alle Jahre wieder… das Jahresende ist in Sicht – und das Mitarbeitergespräch (MAG) noch nicht geführt!

Am MAG haben oft weder Vorgesetzte noch Mitarbeiter Freude. Es hat den Ruf als an der Nase herbeigezogenes Gespräch ohne wirklichen Inhalt und ohne transparente Ziele, welches in Verlegenheit bringt und ungute Gefühle vermittelt.

Lesen Sie im folgenden Artikel, warum das MAG so wichtig ist und wie Sie ein MAG erfolgreich führen.

 

Das MAG als wichtiges Personalinstrument

Wer ein MAG richtig vorbereitet und führt, motiviert seine Mitarbeiter sehr und stärkt das gegenseitige Vertrauensverhältnis. Für eine erfolgreiche Zusammenarbeit ist es unverzichtbar, dass Sie sich als Vorgesetzter regelmäßig über weiter reichende Zielsetzungen, Aufgaben, Ergebnisse und Leistungen, die Zusammenarbeit und berufliche Entwicklungsmöglichkeiten mit Ihren Mitarbeitenden austauschen. Ihr Mitarbeiter erfährt dadurch, wie Sie ihn sehen und was Sie erwarten. Sie erfahren Ihre eigenen Stärken und Schwächen und was Sie verbessern können.

 

Voraussetzungen für ein erfolgreiches MAG

Vorbereitung

Kündigen Sie das Gespräch einige Tage im Voraus an, sodass sich auch Ihr Mitarbeiter darauf vorbereiten kann. Sie geben ihm Inputs für das Gespräch, lassen ihn eine Selbstbeurteilung ausfüllen und bitten ihn um ein Feedback zu Ihrer Arbeit.

Ihre gute Vorbereitung ist das halbe Gespräch! Beachten Sie deshalb dringend folgende Punkte:

  • In der aktuellen Leistungsbeurteilung geht es nur um den Zeitraum zwischen dem letzten und dem aktuellen Mitarbeitergespräch.
  • Behalten Sie beim Feedback zur Leistung das ganze Jahr im Fokus.
  • Was hat sich seit dem letzten Gespräch verändert? Welche Ziele wurden erreicht? Finden Sie konkrete Beispiele, anhand derer Sie die Leistungen Ihres Mitarbeiters beschreiben können.
  • Mit welchen Worten teilen Sie Ihrem Mitarbeiter mit, was Sie an ihm besonders schätzen und wo Sie bei ihm Entwicklungspotenzial sehen?
  • Planen Sie Zeit ein, in welcher sich Ihr Mitarbeiter mitteilen darf.
  • Was möchten Sie Ihrem Mitarbeiter mit auf den Weg geben? Welche Ziele möchten Sie mit ihm setzen? Wie beenden Sie das Gespräch?
  • Bereiten Sie den Raum für das Gespräch vor. Möchten Sie Getränke anbieten? Liegt Notizpapier bereit? Möchten Sie Ihrem Mitarbeiter etwas schenken?
  • Achten Sie auf eine gepflegte Erscheinung.

Durchführung

Damit ein gutes Gesprächsklima entsteht und das MAG ein Erfolg wird, muss Ihnen Ihr Mitarbeiter vertrauen. Folgende Verhaltensweisen bilden Vertrauen:

Geben Sie Ihrem Mitarbeiter von Anfang an das Gefühl, genug Zeit zu haben. Eröffnen Sie das Gespräch mit wohlwollenden Worten und informieren Sie Ihren Mitarbeiter über den Ablauf und die Ziele des Gesprächs.

Lassen Sie Ihren Mitarbeiter mit seiner Selbstbeurteilung zu Wort kommen, hören Sie aktiv zu und reflektieren Sie das Gesagte. Zeigen Sie Interesse an Ihrem Mitarbeiter und haben Sie Geduld beim Zuhören.

Geben Sie Ihrem Mitarbeiter ein differenziertes Feedback. Erläutern Sie konkrete Beispiele in Bezug auf seine Leistungen und teilen Sie ihm Ihre Gesamteinschätzung mit. Sagen Sie ihrem Mitarbeiter offen, was Sie an ihm besonders schätzen und wo Sie noch Optimierungspotenzial sehen. Erfragen Sie, was er von der Zukunft erwartet und wie er Sie sieht.

Besprechen Sie mit Ihrem Mitarbeiter das weitere Vorgehen, das nötig ist, um die Ziele mit ihm zu erreichen, und beenden Sie das Gespräch mit einer den Mitarbeiter wertschätzenden Zusammenfassung.

Nachbearbeitung

Lesen Sie Ihre Notizen in Ruhe durch und machen Sie sich Gedanken, was Sie selbst aus dem Gespräch mitnehmen möchten und wie Sie die besprochenen Schritte angehen wollen. Erwartet der Mitarbeiter von Ihnen noch eine Antwort oder eine Zusatzinformation?

 

Viel Freude bei der Vorbereitung, viel Erfolg bei der Durchführung und gute Gefühle nach dem MAG wünscht Ihnen DIALOG PERSONAL.