Temporärarbeit als wichtige Kraft

Die Temporärarbeit stärkt nicht nur die Konkurrenzfähigkeit der Unternehmen sondern verleiht den Firmen auch die entscheidende Flexibilität im harten Wettbewerb. Für viele Menschen ist die Temporärarbeit ein wichtiges Sprungbrett in den Arbeitsmarkt.

 

Unterstützung für Unternehmen

In der heutigen Zeit können steigende Kosten und der ständige Zeitdruck oft nur dank flexiblen Arbeitseinsätzen bewältigt werden. Dank Personaldienstleister kann dringend gesuchtes Personal rekrutiert und vermittelt werden, so dass dieses zur richtigen Zeit am richtigen Ort eingesetzt werden kann.

Sprungbrett in die Arbeitswelt

Man nennt Temporärarbeit auch: Das Tor zum Arbeitsmarkt. Menschen die grössere Mühe haben, sich in der Arbeitswelt zu integrieren, finden dank Personaldienstleister viel eher Anschluss. Ein Temporäreinsatz wirkt sich sehr positiv auf den Lebenslauf aus und führt dazu, dass Stellensuchende wesentlich schneller eine Arbeitsstelle finden als zuvor.

Bewusste Wahl

Besonders beliebt ist Temporärarbeit bei Lehrabgängern, Weiterbildungshungrigen, Fachspezialisten und Menschen, für die eine Festanstellung zurzeit nicht in Frage kommt. Temporärarbeit ist eine bewusste Wahl, die in den meisten Fällen zur Lebenssituation passt. Rund ein Viertel der Temporärarbeitenden ist jünger als 26 Jahre alt. Dank des im GAV-Personalverleih verankerten Weiterbildungsfonds „temptraining“ kommen auch Weiterbildungen nicht zu kurz.

Verlässlicher Arbeitgeber

Die Personaldienstleister sind verantwortungsbewusste und faire Arbeitgeber. Sie nehmen die gesetzlichen Pflichten wahr und übernehmen zudem auch Betreuungsaufgaben. Verpflichtungen im Bereich der Weiterbildung, Krankentaggeld-Versicherung und berufliche Vorsorge werden ebenfalls übernommen. Der Verband swisstaffing kontrolliert, ob die vorausgesetzten Berufsstandards erfüllt werden.

 

Fazit: Temporärarbeit ist sowohl für Firmen wie auch für Arbeitende eine sehr effiziente Wahl mit positiven Zukunftsperspektiven.

 

Quelle: swisstaffing